Vereinigte Arabische Emirate begrenzen Zugang zu BlackBerry Services

Montag, 18. April 2011 10:53
RIM_new.gif

DUBAI (IT-Times) - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben nunmehr den Zugang für Privatpersonen und kleinere Geschäftskunden zu verschiedenen BlackBerry Services gestoppt, wie Reuters mit Verweis auf einen Zeitungsbericht berichtet.

Nur Firmen mit 20 oder mehr BlackBerry-Abonnenten sollen künftig die hohen Sicherheitsfunktionen auf dem BlackBerry Enterprise Server nutzen können. Damit können nur noch größere Konzerne und Firmenkunden den sicheren und verschlüsselten Email-Service von Research In Motion (RIM) (Nasdaq: RIMM, WKN: 909607) nutzen, meldet die Zeitung The National.

Meldung gespeichert unter: BlackBerry

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...