VATM: Telekom droht Kunden mit zwangsweiser Vertragsbeendigung

Mittwoch, 6. Mai 2009 15:34
VATM

Telekom droht Kunden mit zwangsweiser Vertragsbeendigung

VATM: DTAG treibt Verbraucher in langfristige Bündelverträge

Köln, 06.Mai 2009. Als bedenkliche Umgehung der Verbraucherschutzvorschriften bezeichnet VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner das neueste Vorgehen der Deutschen Telekom AG beim ISDN Komfort Anschluss. In einem Schreiben an viele Verbraucher mit einem solchen Anschluss, kündigt die DTAG an, bereits in einigen Wochen diese Anschlussart aus ihrem Portfolio zu nehmen und den entsprechenden Vertrag zu beenden. Das betreffe darüber hinaus zugebuchte DSL-Anschlüsse, Internetzugänge sowie alle weiteren zugebuchten Produkte und damit auch die Verträge mit Wettbewerbern. Zugleich bietet die Telekom an, auf ihr Komplettpaket Call&Surf Comfort umzusteigen.

Außerdem werden die Kunden aufgefordert, eine kostenlose Servicenummer anzurufen, um Fragen zu klären und in einem einen Bündelvertrag für Telefonie und Internet zu bestellen. „Damit umgeht die DTAG lächelnd die neuen Verbraucherschutzregeln. Sie selbst darf danach keine unverlangten Werbeanrufe mehr tätigen. Nun spielt sie mit der Verunsicherung des Kunden, die sie selbst herbeigeführt hat", kritisiert Grützner:„Wir werden das Bundesministerium für Verbraucherschutz sowie den Bundesverband für Verbraucherschutz  – VZBV – informieren, da hier in grober Weise Verbraucherschutzregeln ausgehebelt werden."

Meldung gespeichert unter: VATM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...