VATM: Bundesregierung will Regelungen zum Telefonmarketing verschärfen

Mittwoch, 12. März 2008 17:13
VATM

Bundesregierung will Regelungen zum Telefonmarketing verschärfen

VATM befürchtet einseitige Belastungen der TK-Wirtschaft und stellt Lösungsvorschläge für wirksamen Verbraucherschutz vor

Köln, 12. März 2008. Die Möglichkeit, Verträge auch im Rahmen eines Telefonats verbindlich abschließen zu können, ist aus weiten Bereichen des Alltags nicht mehr wegzudenken. Nicht nur in der Telekommunikationswirtschaft ist dies ein sehr wichtiges und bewährtes Marketinginstrument, das täglich von tausenden Kunden genutzt wird, die schnell und bequem Bestellungen aufgeben wollen.

"Der Verbraucher muss weiterhin die Möglichkeit haben, Waren und Dienstleistungen einfach und unkompliziert über Telefon bzw. Internet bestellen zu können. Gerade wenn es etwa darum geht, einen DSL-Anschluss zu bestellen und den Telefonanbieter zu wechseln, erwarten die Verbraucher, dass ihre Wünsche per E-Mail oder telefonisch abgewickelt werden können", erläutert Jürgen Grützner, Geschäftsführer des Verbandes der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM).

Nach dem gestern vorgestellten Maßnahmenpaket der Bundesregierung soll dies künftig nicht mehr möglich sein. Insbesondere die Forderung von Bundesverbraucherschutzminister Seehofer, dass künftig für alle TK-Anbieterwechsel eine schriftliche Erklärung des Kunden erforderlich sein muss, stößt innerhalb der TK-Wirtschaft auf erhebliche Kritik.

"Dies ist ein eklatanter Eingriff in die Vertragsfreiheit und verhindert die grundsätzliche Möglichkeit, Verträge zukünftig auch mündlich weiterhin abschließen zu können", wertet Jürgen Grützner die Voraussetzung einer schriftlichen Bestätigung für telefonisch zustande gekommene Verträge.

Meldung gespeichert unter: VATM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...