USU Software: Umsatz stagniert - Aktienrückkauf

Donnerstag, 29. Mai 2008 10:53
USU Software

MÖGLINGEN - Die auf Automatisierung und Steuerung spezialisierte USU Software AG (WKN: A0BVU2) hat heute die Zahlen für das erste Quartal 2008 veröffentlicht und spricht selbst von einem verhaltend gestarteten Jahresauftakt.

Zwar habe sich das Servicegeschäft, so USU weiter, im ersten Quartal positiv entwickelt, das Produktgeschäft hingegen, welches sonst als Wachstumsmotor agiert, habe sich unterdessen verhaltend entwickelt. Summiert hat sich der Umsatz folglich im ersten Quartal 2008 auf 7,35 Mio. Euro und lag damit knapp hinter dem Vorjahresumsatz von 7,58 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) war sogar deutlich schwächer als der Vorjahreswert. Somit lag das EBITDA im ersten Quartal 2008 bei 280.000 Euro, ein Jahr zuvor betrug es noch 613.000 Euro.

Vor Zinsen und Steuern (EBIT) rutschte das Ergebnis sogar in die roten Zahlen und summierte sich in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2008 auf minus 14.000 Euro. Vor einem Jahr schrieb USU noch ein EBIT von 320.000 Euro. Nach Zinsen und Steuern verzeichnete USU noch einen leichten Überschuss, er belief sich auf 44.000 Euro. Der Quartalsüberschuss im ersten Quartal 2007 lag bei 436.000 Euro. Pro Aktie wies USU ein Ergebnis von 0,00 Euro (1. Quartal 2007: 0,04 Euro) aus.

Meldung gespeichert unter: USU Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...