United Microelectronics: Nettogewinn steigt

Mittwoch, 26. April 2006 00:00

TAIPEI - United Microelectronics Corp. (NYSE: UMC<UMC.NYS>, WKN: 578089<UMCA.FSE>), der weltweit zweitgrößte Auftrags-Chiphersteller, verkündete am heutigen Mittwoch die Ergebnisse des ersten Quartals 2006.

Demnach stieg der Umsatz im Berichtszeitraum um 20,2 Prozent auf 24,4 Mrd. New Taiwan Dollar (NT-Dollar), das entspricht etwa 752 Mio. US-Dollar. Der operative Gewinn brach jedoch ein und erreichte nach 302 Mio. NT-Dollar im Vorjahresquartal nun lediglich 85 Mio. NT-Dollar. Der Nettogewinn konnte hingegen von 1,5 Mrd. NT-Dollar im Vorjahr um rund 709 Prozent auf 12,3 Mrd. NT-Dollar gesteigert werden. Daraus ergab sich ein Gewinn pro Aktie in Höhe von 0,67 NT-Dollar, verglichen mit einem Gewinn von 0,08 NT-Dollar im ersten Quartal des vorangegangenen Jahres.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...