United Internet und Drillisch machen ernst mit freenet-Übernahme

Montag, 1. Oktober 2007 11:58
freenet

BÜDELSDORF - Die Schlinge um die freenet AG (WKN: A0EAMM) zieht sich immer enger. Noch diese Woche könnte ein öffentliches Übernahmeangebot der Wettbewerber Drillisch und United Internet auf dem Tisch liegen.

Beide Unternehmen fordern schon länger die Zerschlagung von freenet, um das Unternehmen profitabler zu machen. Nun wird versucht, diese Forderungen durch eine Übernahme umzusetzen. Sowohl Drillisch als auch United Internet sind über das gemeinsame Tochterunternehmen MSP an freenet beteiligt und halten rund 30 Prozent der Anteile. Derzeit laufen bereits Verhandlungen mit Investoren, die ein Übernahmeangebot mitfinanzieren wollen. Laut einer Meldung der Financial Times Deutschland sollen bis zu 24 Euro je Aktie geboten werden, rund 25 Prozent mehr als der Schlusskurs am vergangenen Freitag. Mit dem Gebot würde freenet mit rund 2,3 Mrd. Euro bewertet.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...