United Internet plant eigene DSL-Infrastruktur

Montag, 10. Januar 2005 13:04

MONTABAUR/FRANKFURT/M - Der Internetdienstleister United Internet AG (WKN: 508903<UTDI.FSE>) plant den Aufbau einer eigenen DSL-Infrastruktur in Ballungszentren. Wie der Vorstandsvorsitzende Ralph Dommermuth dem Handelsblatt erläuterte, wolle man der Deutschen Telekom in diesem Segment Marktanteile abnehmen.

Bis dato ist United Internet ein Reseller von DSL-Anschlüssen der Telekom. In den vergangenen Monaten hatte es vermehrt Verzögerungen bei der Abwicklung von Aufträgen gegeben. United Internet ziehe daraus nun die Konsequenzen mit einem eigenen DSL-Netz - zunächst in Ballungszentren. Die Anfangsinvestitionen dafür schätzt Dommermuth auf anfangs 30 bis 50 Mio. Euro. Mit rund einer Million DSL-Kunden sei das Unternehmen „groß genug“ für diesen Schritt. Auf der anderen Seite bezahlt United Internet jährlich 150 Mio. Euro für die Nutzung des Netzes der Telekom.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...