United Internet liebäugelt mit Festnetz

Mittwoch, 6. Juni 2007 18:35
United Internet

KÖLN - Die United Internet AG (WKN: 508903) plant eine Änderung bei der Vermarktung eigener DSL-Leistungen. Anstatt wie bislang Internetanschlüsse der Telekom weiter zu verkaufen, will das Internetunternehmen zukünftig auf andere Anbieter setzen.

In Zukunft sollen DSL-Verträge, die über eigene Marken wie 1&1 angeboten werden, nun auch als Komplettangebot mit einem Telefonanschluss verfügbar sein. Laut einem Bericht des Magazins Capital erwarte United Internet durch das neue Angebot einen weiteren Kundenzuwachs. Sogenannte Komplettangebote, bei denen Kunden Internetleistungen, einen Festnetzanschluss und teilweise auch einen Mobilfunkvertrag über einen einzigen Anbieter beziehen, werden immer beliebter. Neben finanziellen Vorteilen bevorzugten viele Nutzer das neue Servicepaket auch, da sie so nur auf einen Anbieter zurückgreifen und Angebote leichter vergleichen können.

Meldung gespeichert unter: United Internet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...