UMTS-Ausblick: Hutchison positiv, NTT mit Kritik

Donnerstag, 23. November 2000 13:41

Hutchison Whampoa Ltd. (Hongkong, SEHK: 0013, WKN: 864287):Wie Hutchison Whampoa am Donnerstag mitteilte, erwartet das Unternehmen den Break Even im UMTS-Geschäft ihrer britischen Tochter Hutchison UK 3G Holdings innerhalb von drei Jahren. Hutchison ist zu rund einem Drittel an dem Konsortium beteiltigt. Ebenfalls halten Hutchisons Partner NTT DoCoMo, Mobilfunkmarktführer in Japan, und die niederländische KPN Mobile Anteile an Hutchison UK 3G Holding. Der Start erfolgt nach bisheriger Planung in 2002, so dass ab 2005 schwarze Zahlen geschrieben werden sollen.

Nach Einschätzungen von Hutchison werden 10 Jahre nach dem Break Even 10 Mio. Nutzer und ein jährlicher Umsatz von 5 Mrd. Pfund erwartet. Stark angezweifelt werden die Annahmen zum Thema ‚Mobilfunklizenzen der dritten Generation‘ vom japanischen Konzern NTT DoCoMo: Nach Aussagen des Leiters des NTT DoCoMo Internetdienstes i-mode sei nicht in so hohen Ausmaßen mit einer Verbesserung der Umsatzerlöse zu rechnen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...