Umsatzrückgang bei Maxdata

Montag, 8. Juli 2002 15:37

Maxdata AG (WKN: 658130<MXA.FSE>): Der Computer- und Bildschirmhersteller Maxdata hat im abgelaufenen zweiten Quartal 2002 weniger Umsatz erzielt als noch im Vorjahr. Gleichzeitig ging der Gewinn deutlich zurück.

Maxdata hat im zweiten Quartal 2002 einen Umsatz von 128 Millionen Euro erzielt. Im Vorjahr waren es noch 159 Millionen Euro gewesen. Der Gewinn auf EBIT-Basis (Gewinn vor Zinsen und Steuern) ging im selben Zeitraum von 3,6 auf 0,2 Millionen Euro zurück. Für das dritte Quartal erwartet Maxdata ein EBIT von 2,0 bis 2,5 Millionen Euro. Im vierten sollen es zwischen 5,0 und 6,0 Millionen Euro werden. Damit bestätigt Maxdata seine EBIT-Prognose für das Gesamtjahr von acht bis neun Millionen Euro. Das Umsatzziel von 750 Millionen Euro sei allerdings kaum noch erreichbar, da es durch den schwachen Dollar in Verbindung mit einer anhaltenden Nachfrageschwäche zu deutlich sinkenden Durchschnittspreisen kommen werde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...