Umsatzeinbruch bei Tepla

Mittwoch, 29. Mai 2002 11:58

Tepla AG (WKN: 746100<TPE.FSE>): Die Tepla AG, Hersteller von Plasmasystemen für die Halbleiterindustrie, hat heute die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Daraus ersichtlich wird ein drastischer Umsatzeinbruch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

So konnte das Unternehmen nach 5,9 Millionen Euro im Vorjahr im ersten Quartal 2002 nur 2,6 Millionen Euro umsetzen. Das entspricht einem Rückgang von mehr als 50 Prozent. Tepla selbst erklärt diesen drastischen Einbruch mit der Anhaltenden Nachfrageschwäche im Halbleitersektor. Viele Kunden würden mit Aufträgen bis zur prognostizierten Erholung der Halbleitermärkte warten. Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) gab entsprechend ebenfalls nach. Es ging von minus 0,7 auf minus 1,6 Millionen Euro zurück. Positiv anzumerken bleibt der Anstieg bei den Auftragseingängen, der mit über drei Millionen Euro nach Unternehmensangaben erstmals seit über einem Jahr wieder über dem Quartalsumsatz liegt und somit steigende Nachfrage signalisiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...