Umsatzeinbruch bei BenQ

Donnerstag, 18. August 2005 18:25

TAIPEH - BenQ Corp. (WKN: 578008<QU2.FSE>), neuer Eigentümer der Mobiltelefonsparte von Siemens, hat mit Problemen zu kämpfen. Wie das Handelsblatt heute berichtete, ist das Nettoergebnis des Konzerns im zweiten Quartal um 84 Prozent eingebrochen und erreichte lediglich noch 480 Mio. Taiwanesische Dollar (12,19 Mio. Euro).

Grund hierfür sei der sinkende Absatz von Mobiltelefonen, so das Unternehmen. Nachdem dieses Segment im Vorjahr 22 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen hatte, waren es in diesem Quartal nur noch acht Prozent. Was die Mobilfunksparte von Siemens angeht, zeigt sich das Untenehmen dennoch optimistisch und erklärt, die Integration in das eigene Mobilfunkgeschäft befinde sich auf gutem Wege.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...