UMC, XGI lizenzieren Rambus-Technologie

Donnerstag, 8. April 2004 17:05

Rambus Inc. (Nasdaq: RMBS<RMBS.NAS>; WKN: 906870<RMB.FSE>): Der US-Entwickler von Speicherchips Rambus hat zwei taiwanesische Unternehmen als Lizenznehmer für die Raser-Schnittstellenlösungen gewinnen können.

Der Auftragshersteller von Halbleitern United Microelectronics (NYSE: UMC<UMC.NYS>; WKN: 578089<UMCA.FSE>) wird seinen Kunden die Schnittstellenlösung für den Standard PCI Express in Zukunft anbieten. Mit dem Chipentwickler XGI Technology konnten UMC und Rambus direkt einen ersten Kunden präsentieren. XGI wird von UMC Grafikchips herstellen lassen, die die Raser-Technologie einsetzt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...