UMC ändert seine Strategie

Mittwoch, 2. Mai 2001 09:11

United Microelectronics Corp. (NYSE: UMC<UMC.NYS>): United Microelectronics (UMC), der zweitgrößte taiwanesische Auftragsproduzent von Chips, hat am Mittwoch die Änderung der Unternehmensausrichtung gemeldet. Das Unternehmen plant die reine Chipproduktion zu verlassen und verstärkt in die Herstellung von Mikroprozessoren einzusteigen, die Chips als Ausgangsmaterial verwenden. Grund für die Änderung ist der Versuch des Unternehmens die fallenden Preise im Bereich der Chips auszugleichen.

Ein Sprecher des Unternehmens bezeichnete den Schritt als die einzig sinnvolle Entwicklung. Die Prozessorenherstellung bringt dem Unternehmen deutlich höhere Gewinnmargen als die reine Chipproduktion. Der erste Kunde des Unternehmens auf dem Gebiet der Mikroprozessoren wird das in Palo Alto, Kalifornien ansässige Unternehmen Sun Microsystems sein. Sun Microsystems ist einer der weltweit größten Anbieter von Servern. UMC wird die zentralen Prozessoren für die Workstations produzieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...