UK: Bieter streiten um AOL und Tiscali

Donnerstag, 21. September 2006 00:00

LONDON - In Deutschland hat sich der Rummel um das Internet-Zugangsgeschäft von AOL bereits gelegt. Auf der britischen Insel geht er gerade erst richtig los. Zudem berichtet die Times, dass auch die britischen Aktivitäten des italienischen Anbieters Tiscali (WKN: 928860<TIQ.FSE>) zum Verkauf stehen könnten. Hierdurch könnten die Karten auf dem hart umkämpften Markt neu gemischt werden.

Doch zunächst scheint sich der Kampf um AOL UK einem Ende zu nähern. Wie die britische Zeitung meldet, sollen BSkyB und Carphone Warehouse sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Beide Unternehmen bieten heute bereits gratis Breitband-Zugänge, die in Bündelangebote integriert sind, an. Hierdurch wurde der Preiskampf auf dem britischen Markt deutlich verschärft. AOL UK ist mit 2,2 Millionen Kunden derzeit die Nummer drei in Großbritannien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...