Überraschung bei VimpelCom: doch kein Rückzug?

Dienstag, 28. Februar 2012 16:19
Vimpelcom

AMSTERDAM (IT-Times) - Der russische Mobilfunknetzbetreiber VimpelCom zieht sich nun doch nicht aus Algerien zurück - das Unternehmen wolle sich demnach vor Ort als festes Mobilfunkunternehmen etablieren.

VimpelCom hatte Anfang 2012 noch erklärt, die Beteiligung an der Orascom Telecom Algerie (OTA) an den algerischen Staat verkaufen zu wollen. Zu dieser Zeit hatte es den Anschein gehabt, als ob sich das Unternehmen aus Algerien zurückziehen wolle. Nun äußerte sich VimpelCom aber gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg mit ganz anderen Tönen: Das Unternehmen will sich so als „Langzeit-Player“ in Algerien etablieren, auch wenn VimpelCom eventuell einen Anteil an dem lokalen Joint Venture an die Regierung verkaufen müsse. „Wir mögen die Attraktivität des Marktes“, so das Unternehmen weiter.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...