Übernimmt Arques Gigaset noch 2010 zu 100 Prozent?

Freitag, 19. November 2010 16:23
Arques.gif

MÜNCHEN (IT-Times) - Der Streit ist vorbei. Zumindest sieht es danach aus. Denn wie Arques Industries mitgeteilt hat, wurde heute eine Absichtserklärung mit Siemens unterzeichnet.

Inhalt der Erklärung ist eine umfassende Einigungsvereinbarung bezüglich der ausgedehnten Auseinandersetzung zum Thema Gigaset. Bis zum 15. Dezember soll folglich mit Streiten Schluss sein. Arques hatte Gigaset (ehemals Siemens Home and Office Communication Devices) 2008 übernommen und seither streiten sich der neue Mehrheitseigner und die Siemens AG, welche noch 19,8 Prozent an der Gigaset Communications GmbH hält.

Ein umfassendes Vertragswerk soll demnach bis zum 15. Dezember 2010 unterzeichnet werden. In diesem Konstrukt sollen dann „alle gegenseitigen streitigen Forderungen im Zusammenhang mit dem Erwerb der Gigaset durch die Arques abschließend geregelt werden“, so die Arques Industires AG (WKN: 515600) in ihrer Pressemitteilung. Auch erhält Arques das Recht bis Ende dieses Jahres eine Option auszuüben, die restlichen Anteile an Gigaset zu erwerben.

Meldung gespeichert unter: Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...