Trina Solar korrigiert Prognose nach unten, Margen fallen weiter

Dienstag, 2. August 2011 16:54
Trina Solar

CHANGZHOU (IT-Times) - Der Hersteller von Photovoltaik-Produkten, Trina Solar, gab heute eine veränderte Prognose für das zweite Quartal 2011 bekannt. Grund sei eine Kürzung der Fördermittel in Italien.

Trina Solar Ltd. (WKN: A0LF3P) rechnet nun für das zweite Quartal 2011 mit Solar-Modul-Lieferungen zwischen 395 und 397 MW, anstatt wie bisher angenommen 430 bis 450 MW. Die Bruttomarge im Bereich In-House Wafer-Produktion und Modul-Produktion soll bei rund 20 Prozent liegen. Zuvor war man von einem Wert im mittleren 20er Bereich ausgegangen. Trina Solar rechnet mit einer Gesamt-Bruttomarge von 17 bis 17,5 Prozent, anstatt eines Wertes im niedrigen 20er Bereich.

Meldung gespeichert unter: Trina Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...