Tria IT-solutions stagniert

Freitag, 4. Mai 2007 00:00

MÜNCHEN - Die Tria IT-solutions AG (WKN: A0MF15<TSX3.FSE>) vermeldete am heutigen Freitag die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2007.

Der IT-Dienstleister erwartet im ersten Quartal ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von rund 100.000 Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Ergebnis bei 75.000 Euro. Darin enthalten waren nach Angaben der Gesellschaft positive Einmaleffekte von ca. 100.000 Euro sowie 18.000 Euro aus der nun nicht mehr zum Unternehmen gehörenden TRIA IT-training GmbH. Der vergleichbare Umsatz (ohne TRIA IT-training GmbH) werde mit ca. 2,8 Mio. Euro erwartet und liegt damit leicht unter dem Vorjahresquartal mit drei Mio. Euro. Die Tria IT-Solutions AG konnte die Personalkosten in AG und Consulting im ersten Quartal um ca. 200.000 Euro gegenüber dem Vergleichszeitraum senken.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...