Trend Micro investiert in TrendLabs

Donnerstag, 9. September 2004 10:26

Der japanische Anti-Virusspezialist Trend Micro (Nasdaq: TMIC<TMIC.NAS>, WKN: 915793<TMI.FSE>) will in den nächsten Monaten 15 bis 20 Mio. US-Dollar in seine Forschungs- und Entwicklungseinheit TredLabs in den Philippinen investieren. Ferner will Trend Micro auch seinen Personalbestand in den übrigen Forschungs- und Entwicklungszentren in Europa und anderswo weiter aufstocken.

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Trend Micro bislang 15 Mio. US-Dollar in Aufbau seiner TrendLabs-Einheit auf den Philippinen investiert. Dort erarbeiten heute 350 Spezialisten und Ingeneure neue Abwehrmaßnahmen gegen Viren und andere Computerschädlinge. Insgesamt stellen die Mitarbeiter auf den Philippinen rund 25 Prozent der gesamten TrendLabs-Besatzung. Trend Micro sieht in seinen Forschungs- und Entwicklungszentren das Rückrat seines Kundenservices.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...