transtec bleibt in den roten Zahlen - Verlust 2009 verringert

Donnerstag, 29. April 2010 10:45

TÜBINGEN (IT-TIMES) - Die transtec AG (WKN: 724142) hat 2009 zum dritten Mal in Folge einen Nettoverlust eingefahren. Auch der Umsatz des deutschen Anbieters von Computer-Hardware gab wieder deutlich nach.

So sanken die Umsatzerlöse der angeschlagenen transtec AG im Geschäftsjahr 2009 gegenüber dem Vorjahr von 56,88 Mio. Euro auf 39,91 Mio. Euro. Der Auslandsanteil sank dabei von 48,2 Prozent auf 45,2 Prozent. Im gleichen Zeitraum verbesserte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 1,81 Mio. Euro auf minus 1,72 Mio. Euro, blieb damit allerdings deutlich im Verlustbereich. Das Jahresergebnis reduzierte sich von minus 2,08 Mio. Euro auf minus 1,97 Mio. Euro. Entsprechend lag das Ergebnis je Aktie 2009 bei minus 0,52 Euro nach minus 0,57 Euro im Vorjahr. Eine Dividende wurde, wie auch in den Jahren zuvor, nicht gezahlt.

Meldung gespeichert unter: transtec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...