Transmeta und Nvidia entwickeln gemeinsam

Mittwoch, 17. September 2003 17:29

Transmeta Corp. (Nasdaq: TMTA<TMTA.NAS>; WKN: 564775<TR9.FSE>): Der Prozessorentwickler Transmeta wird mit Nvidia zusammenarbeiten. Die beiden Chipunternehmen wollen Grafikchips entwickeln. Der Aktienkurs von Transmeta schoss an der Nasdaq steil nach oben.

Laut einer Pressemitteilung vom Mittwoch wird Nvidia seine Grafikprozessoren kompatibel zu Transmetas neuer Prozessorgeneration gestalten. Transmeta nahm die Produktion der neuen Efficeon-CPUs in diesem Quartal auf. Die Mikroprozessoren sollen weniger Strom verbrauchen als die Produkte der Konkurrenz und dabei ein Höchstmaß an Leistung ermöglichen. Die CPUs sollen in Blade Servern, Notebooks, eingebetteten Systemen, Tablet-PCs und Desktop-PCs verwendet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...