Transmeta hat Probleme in Japan

Montag, 23. Juli 2001 11:13

Transmeta (Nasdaq: TMTA<TMTA.NAS>; WKN: 564775<TR9.FSE>): Der US-Chiphersteller Transmeta hat für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust von 17,8 Millionen Dollar gemeldet. Der Verlust pro Aktie beträgt damit 14 Cents. Zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Verlust von 23,8 Millionen Dollar verbucht. Der Umsatz betrug im zweiten Quartal 10,5 Millionen Dollar, im ersten Quartal des Geschäftsjahres lag er noch bei 18,6 Millionen Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...