Toshiba will NAND-Fabrik in Übersee bauen

Freitag, 8. September 2006 00:00

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba (WKN: 853676<TSE1.FSE>) will die Produktion von NAND-Speicherchips ausbauen. In diesem Zusammenhang sieht sich das Unternehmen nach einem Standort für eine weitere Produktionsstätte in Übersee um.

Dabei gebe es jedoch eine Menge von Faktoren, die zu beachten seien, sagte Corporate Vice President Shozo Saito auf einem Symposium in Tokio. Neben der Verfügbarkeit von ausgebildetem Personal gebe es auch staatliche Anreize vor Ort. Toshiba befindet sich derzeit in Gesprächen mit San Disk über den Bau einer weiteren Fertigungsstätte in Japan. Zur Zeit bauen die beiden Unternehmen bereits eine Fabrik im Land der aufgehenden Sonne. Das Investitionsvolumen liegt hier bei 5,2 Mrd. US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...