Toshiba will Nachfrage nach Flashspeichern ankurbeln

Montag, 10. Dezember 2007 17:43
Toshiba

TOKIO - Der japanische Speicherchiphersteller Toshiba Corp (WKN: 853676) will die Nachfrage nach Flashspeichern ankurbeln. Dies soll durch eine neue Initiative bei Flash-basierten Laufwerken für Notebooks realisiert werden, so dass eine neue Nachfragequelle entsteht.

Wie der weltweit zweitgrößte Hersteller von NAND-Flashspeichern mitteilt, seien die neuen Flash-Laufwerke in den Kapazitäten von 32GB bis 128GB verfügbar. Die Massenproduktion der 1,8-Zoll bzw. 2,5-Zoll großen Flash-Laufwerke soll im Mai 2008 starten, so Toshiba. Flash-Laufwerke haben den Vorteil, dass sie nicht nur weniger Strom verbrauchen als herkömmliche Festplatten, sondern auch deutlich leiser sind. Zudem sind die Zugriffszeiten wesentlich kürzer. Hohe Kosten für ein Flash-Laufwerk verhinderten aber bislang, dass sich Flash-basierte Laufwerke im Massenmarkt und im PC-Desktopmarkt durchsetzten. Bisher kamen Flash-Laufwerke vornehmlich in portablen Geräten wie Musik-Player oder Tablet-PCs zum Einsatz.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...