Toshiba verdoppelt Verlust

Mittwoch, 30. Juli 2003 09:32

Toshiba Corp (WKN: 862141): Der japanische Elektronikkonzern Toshiba hat seinen Nettoverlust im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 nahezu verdoppelt. Nachdem das Unternehmen für das ersten Fiskalquartal des Vorjahres (bis 30.06.2002) bereits einen Nettoverlust in Höhe von 18,8 Milliarden Yen hatte ausweisen müssen, stehen nun auch für das erste Fiskalquartal des laufenden Geschäftsjahres, mit einem Nettoverlust in Höhe von 36,85 Milliarden Yen, rote Zahlen in den Büchern.

Als Grund für die Ausweitung des Nettoverlustes werden zum einen fallende Preise im PC-Bereich und zum anderen eine schwache Nachfrage im Bereich Fernsehgeräte angegeben, was sich ebenfalls in den Umsätzen widerspiegelt. So hat Toshiba im ersten Fiskalquartal 2003/2004 mit 1,12 Billionen Yen rund 6,2 Prozent weniger Umsatz erzielen können als im entsprechenden Vorjahresquartal.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...