Toshiba steigt bei Kingston Solutions ein

Halbleiterfertigung

Montag, 4. November 2013 09:45
Toshiba

TAIPEH (IT-Times) - Toshiba plant Medienberichten zufolge die Investition in ein Halbleiterunternehmen. Bezüglich der Investitionssumme wurde zunächst nichts bekannt.

Die japanische Toshiba will bei Kingston Solutions (KSI) einsteigen, wie der Online-Branchendienst DigiTimes berichtet. KSI ist ein Joint-Venture zwischen Kingston Technology, einem Unternehmen für Speicher-Module und Phison Electronics, einem Zulieferer für Flash-Device-Controller. Das Joint-Venture verkauft Embedded Memory Produkte, die Phison und Kingston gemeinsam herstellen. Der Verwaltungsrat von Phison soll die Pläne für den Transfer eines Aktienanteils an Toshiba bereits genehmigt haben, wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...