Toshiba sieht weiter rot - Erholung erwartet

Mittwoch, 29. Juli 2009 12:41
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikhersteller Toshiba Corp. (WKN: 853676) musste im ersten Quartal 2009 weiterhin einen Nettoverlust ausweisen. Trotz Umsatzanstieg schaffte das Unternehmen nicht den Sprung aus den roten Zahlen. 

Toshiba erzielte einen Umsatz von 1,33 Billionen japanische Yen (2008: 1,61 Billionen Yen). Operativ wurden minus 37,6 Mrd. Yen als Ergebnis gemeldet, hier lag der Vorjahreswert bei minus 24,2 Mrd. Yen. Nach einem Nettoergebnis von minus 11,4 Mrd. Yen in 2008 wurden nun minus 57,8 Mrd. Yen ausgewiesen. 

Laut Toshiba sei die schlechte Ergebnisentwicklung in erster Linie auf die immer noch angespannte Wirtschaftslage in zahlreichen Regionen zurückzuführen. Während sich in Asien, etwa auf dem chinesischen Markt, bereits eine Erholung der Nachfrage abzeichne, seien Europa und die USA noch immer nachfrageschwach. Dies habe auch das Ergebnis des ersten Quartals 2009 negativ beeinflusst. 

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...