Toshiba senkt HD DVD-Prognose

Dienstag, 12. Juni 2007 00:00

TOKIO - Die japanische Toshiba Corp. (WKN: 853676<TSE1.FSE>) konnte heute bezüglich der Nachfrage nach Flash-Chips gute Neuigkeiten verkünden. In einem anderem Geschäftsfeld des Unternehmens sieht es hingegen weniger rosig aus.

Der Hersteller von Chips und Elektronikgeräten senkte heute die Absatzerwartungen für High Definition (HD) DVD-Player. Besonders in den USA entwickle sich die Nachfrage längst nicht so positiv, wie bislang erwartet, so ein Yoshihide Fuji, Leiter der Digital Consumer-Unit bei Toshiba. Mittlerweile geht das Unternehmen davon aus, bis zum Jahresende rund eine Millionen HD DVD-Geräte in den USA verkaufen zu können. Damit wurde die Prognose um rund 44 Prozent gesenkt, zuvor waren noch Absatzzahlen von 1,8 Millionen Stück erwartet worden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...