Toshiba schließt Chip-Fabriken - Reaktion auf geringe Nachfrage

Donnerstag, 1. Dezember 2011 12:35
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Toshiba schließt drei seiner sechs Fertigungsstätten für Halbleiter in Japan. Das japanische Technologieunternehmen reagiert mit dieser Maßnahme auf die gesunkene Nachfrage nach Konsumgütern wie Computer und Fernsehgeräte.

So beendet die Toshiba Corporation (WKN: 853676) die Produktion von Halbleitern an den japanischen Standorten in Kitakyushu, Omaezaki und Mobara. Toshiba will mit der Konzentration auf die drei verbliebenen Fertigungsstätten in Japan die Auslastung der Fabriken verbessern und damit die Produktionskosten senken. Künftig wird Toshiba nur noch in Himeji, Kaga und Buzen Halbleiter fertigen.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...