Toshiba offenbar vor Verkauf von Teilen des Chip-Geschäftes

Chiphersteller Asien

Montag, 25. Januar 2016 11:10
toshiba headquarter

TOKIO (IT-Times) - Die japanische Toshiba Corp. scheint offenbar den Verkauf von Assets ihrer Chip-Unit zu planen. Nach erheblichen Verlusten im vergangenen Jahr scheint dieser Schritt unausweichlich.

Die Toshiba Corp. scheint nach dem hausgemachten Bilanzierungsskandal und hohen Verlusten nun dazu gezwungen zu sein, Vermögenswerte der eigenen Halleiter-Unit, darunter LSI und diskrete Chips, zu verkaufen, so eine Meldung des Nachrichtendienstes Reuters.

Toshiba habe Gerüchten zufolge bereits ein Angebot der Development Bank of Japan Inc, erhalten. Der Kernbereich NAND Flash Memory sei hiervon jedoch ausgeschlossen.

Eine Pressesprecherin des Elektronikunternehmens teilte mit, dass die japanische Toshiba Corp. bisher noch zu keiner Entscheidung gekommen sei. (pim/rem)

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...