Toshiba: Hohe Verluste durch HD-DVD Ausstieg

Donnerstag, 13. März 2008 13:11
Toshiba

Die Toshiba Corp. (WKN 853676) muss durch den Ausstieg aus dem HD-DVD-Geschäft mit einem Verlust von rund hundert Mrd. Yen rechnen. Dies meldete die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei heute.

Toshiba hatte erst Mitte Februar den Ausstieg aus diesem Geschäftsfeld bekannt gegeben. Damit beugte sich der japanische Konzern seinerzeit dem Druck, den die Blu-ray-Produkte seit geraumer Zeit auf den Markt ausüben. Bestand längere Zeit zwischen den beiden Formaten eine Art Patt, zeichnete sich bereits in den letzten Monaten eine Verschiebung der Situation zu Gunsten von Blu-ray ab. Dieses Format wird unter anderem von Sony und Matsushita unterstützt. Für einen Popularitätsschub sorgte dabei auch die PS3, Sony bietet die neue PlayStation mit einem integrierten Blu-ray-DVD-Player an.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...