Toshiba gibt im Kampf um DVD-Nachfolgeformat auf

Montag, 18. Februar 2008 10:56
Toshiba

TOKIO - Der japanische Elektronikhersteller Toshiba (WKN: 853676) hat im Kampf gegen das Blu-ray-Format aufgegeben. Wie es in der Financial Times Deutschland heißt, produziert das Unternehmen keine weiteren HD-DVD-Geräte mehr, nachdem zunächst Filmstudios bekannt gegeben hatten, dass sie auf das Konkurrenz-Format Blu-ray aus dem Hause Sony setzen. Mittlerweile haben die großen Handelsketten in den USA, darunter auch Wal-Mart Stores, angekündigt, keine HD-DVD-Player mehr verkaufen zu wollen.

Diese Entscheidung beflügelte Toshiba, nun nicht weiter auf HD-DVD als DVD-Nachfolgeformat zu setzen. Zwar sollen weiterhin Geräte über den Handel angeboten werden, es soll jedoch keine weiteren Investitionen mehr geben. Verzichtet Toshiba nun vollends auf die Produktion, so wird mit Verlusten in Höhe von mehreren hundert Mio. Euro gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...