Toshiba errichtet neue NAND-Fabrik in Japan

Dienstag, 23. März 2010 17:26
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Die Toshiba Corp. (WKN: 853676) plant eine neue Produktionsanlage für Chips. Diese soll in Japan entstehen. Der japanische Chiphersteller wolle mit der neuen Fabrik auf die wachsende Nachfrage nach NAND-Chips reagieren. Dies gab die Nachrichtenagentur Reuters bekannt. Laut Toshiba sei die Nachfrage nach diesen Chips größer geworden, unter anderem dank des Wachstums des Smartphone-Marktes. Auch Wettbewerber wie Samsung und ScanDisk Corp. hätten sich optimistisch über die Marktentwicklung von NAND-Chips geäußert. Entsprechende Effekte seien durch die Wirtschaftskrise jedoch zum Teil abgeschwächt worden.

Nach Unternehmensangaben soll die neue Fabrik im zentralen Japan, in Mie, errichtet werden. Dort sind auch Toshibas andere Fabrikationsstätten der Speicher-Chips angesiedelt. Bezüglich des Umfanges der Investitionen bzw. die Größe der Fabrik habe es noch keine endgültigen Entscheidungen gegeben. Ursprünglich sollte der Bau der Fabrik im Frühjahr letzten Jahres beginnen und in diesem Jahr beendet sein. Diese Pläne wurden auf Grund der Rezession allerdings hinausgezögert.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...