Toshiba: Auslagerung von Teilen der Halbleiterproduktion?

Montag, 7. September 2009 16:00
Toshiba

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Chiphersteller Toshiba Corp. (WKN: 853676) könnte Teile der eigenen Produktion auslagern. Als Grund werden Kostenvorteile genannt.

Demnach erwägt man in Japan, die Produktion von Standard- bzw. Massen-ICs künftig nicht mehr selbst durchzuführen. Ziel sei es, durch eine Auslagerung der Produktion weitere Kosten zu sparen. Dies meldet der US-TV-Sender Bloomberg unter Berufung auf japanische Quellen.

Meldung gespeichert unter: Toshiba

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...