TomTom schlechterer Ausblick für 2008 - weitere Preissenkungen?

Dienstag, 8. April 2008 12:31
TomTom

AMSTERDAM - Der niederländische Navigationsgerätehersteller TomTom N.V. (WKN: A0ET88) senkte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Die Ursache dafür liegt im schwachen ersten Quartal 2008.

Wie TomTom mitteilte, erwarte man nun einen Umsatz zwischen 1,8 Mrd. bis zwei Mrd. Euro, im Februar 2008 war man noch von zwei Mrd. bis 2,2 Mrd. Euro Umsatz ausgegangen. Die Absatzprognose von 14 bis 15 Millionen verkauften Geräten wurde hingegen bekräftigt. Entsprechend lässt sich auf massive Preissenkungen im laufenden Jahr rückschließen. Erst Ende 2007 hatte TomTom die Preise für verschiedene Produkte gesenkt.

Meldung gespeichert unter: TomTom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...