TMP Worlwide verfehlt Prognosen

Donnerstag, 13. Februar 2003 09:00

Der Betreiber der weltweit größten Online-Stellenbörse Monster.com, TMP Worldwide (Nasdaq: TMPW<TMPW.NAS>, WKN: 904388<TMW.FSE>) mußte im vergangenen vierten Quartal einen Verlust ausweisen, gleichzeitig wollte das Unternehmen keine Prognosen für das anstehende Quartal, sowie für das laufende Gesamtjahr 2003 abgeben. Aufgrund der Schwäche im Arbeitsmarkt wurden weniger Stellenanzeigen auf den betreffenden Online-Seiten der Gesellschaft geschaltet, so dass TMP für das vergangene Quartal einen Verlust von 51,1 Mio. US-Dollar oder 46 Cent je Aktie, nach 17,9 Mio. Dollar Vorjahr ausweisen musste. Ausgenommen Restrukturierungskosten in Höhe von 61,3 Mio. Dollar belief sich der Nettoverlust auf 6,1 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie. Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten deutlich, welche im Vorfeld mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet hatten.

Die Umsatzerlöse brachen im vergangenen Quartal auf 248,8 Mio. US-Dollar ein, nach 326,1 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Für das ebenfalls abgeschlossen Gesamtjahr 2002 meldet TMP einen Nettogewinn von 40,8 Mio. Dollar oder 36 Cent je Aktie, nach einem Plus von 143,8 Mio. Dollar im Vorjahr. Die Umsatzerlöse schwanden dabei um 23 Prozent gegenüber 2001 auf 1,11 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...