TMP Worldwide warnt erneut

Mittwoch, 7. August 2002 15:17

Der Betreiber der weltweit größten Internet-Stellenbörse Monster.com TMP Worldwide (Nasdaq: TMPW<TMPW.NAS>, WKN: 904388<TMW.FSE>) musste im vergangenen Quartal einen hohen Verlust ausweisen und sieht auch für die anstehenden Quartale keine nachhaltige Erholung. Vielmehr werde die Gesellschaft doppelt so viele Mitarbeiter entlassen, als zunächst angekündigt. Gleichzeitig wird TMP-Präsident Jim Treacy das Unternehmen verlassen, heißt es aus New York.

Im Einzelnen mußte die Online-Gesellschaft im vergangenen Quartal einen Umsatzrückgang von 24 Prozent auf 291 Mio. Dollar gegenüber 383,6 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum hinnehmen. Ausgeschlossen von Restrukturierungskosten und Rückstellungen im Bezug auf neue Buchführungsregeln von mehr als 500 Mio. Dollar, konnte TMP Worldwide einen operativen Gewinn von 15,7 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie einfahren. Bereits im Mai warnte die Gesellschaft vor schwachen Zahlen, nachdem Analysten im Vorfeld mit einem Plus von 22 Cent je Aktie kalkuliert hatten. Nachdem das Unternehmen im Mai die Streichung von 525 Stellen ankündigte, will die Gesellschaft nun über 1.000 Arbeitsplätze abbauen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...