TiVo schreibt weiterhin Verluste

Mittwoch, 30. November 2005 08:55

SAN JOSE - Der führende Anbieter digitaler Videorekorder TiVo (Nasdaq: TIVO<TIVO.NAS>, WKN: 928038<TV6.FSE>) schreibt im dritten Quartal weiterhin rote Zahlen, wobei das Unternehmen gleichzeitig vor höheren Verlusten im laufenden vierten Quartal warnt.

Für das zurückliegende dritte Quartal meldet TiVo einen Umsatzsprung auf 49,6 Mio. US-Dollar, ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 14,2 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 26,4 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Anteil im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte TiVo zunächst einen geringeren Verlust ausweisen, als an der Wall Street erwartet. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 42 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von 24 US-Cent je Anteil kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...