TiVo kann Verluste weiter reduzieren

Freitag, 22. August 2003 15:09

Der US-Anbieter von digitalen TV-Rekordern TiVo (Nasdaq: TIVO<TIVO.NAS>, WKN: 928038<TV6.FSE>) kann im vergangenen Quartal einen geringeren Verlust ausweisen als erwartet, gleichzeitig erhöht das Unternehmen seine Prognosen für das Wachstum der Nutzerzahlen.

Im Einzelnen meldet das im kalifornischen Alviso ansässige Unternehmen einen Nettoverlust von 4,4 Mio. US-Dollar oder sieben US-Cent je Anteil, nach einem Minus von 10,5 Mio. Dollar im Jahr zuvor. Die Umsatzerlöse schwanden jedoch von 35 Mio. Dollar im Vorjahr, auf 24,7 Mio. Dollar im aktuellen Quartal. Insgesamt verkaufte TiVo 27 Prozent weniger Hardware im Vorjahr, wobei die Umsätze aus dem Technologiebereich um 75 Prozent einbrachen. Diesen Einbruch konnte auch der 45 prozentige Anstieg im Servicegeschäft nicht kompensieren. Dennoch konnte TiVo mit den vorgelegten Zahlen die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen, denn diese hatten Vorfeld mit einem Minus von 13 US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...