TiVo in Vertragsverhandlungen mit Comcast

Dienstag, 15. März 2005 15:20

NEW YORK - Der US-Spezialist für interaktives Fernsehen TiVo (Nasdaq: TIVO<TIVO.NAS>, WKN: 928038<TV6.FSE>) befindet sich Branchenangeben in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Amerikas größtem Kabelbetreiber Comcast. Dabei steht insbesondere eine Vertriebskooperation im Raum, welche die Kundenzahl TiVos deutlich erhöhen könnte, heißt es. Dementsprechend fester präsentieren sich TiVo-Anteile im vorbörslichen New Yorker Handel und klettern um mehr als 25 Prozent.

Im Rahmen der Kooperation könnte Comcast auf TiVos Softwarelösungen und auch auf die set-top Boxen des US-Spezialisten setzen. Bisher konzentrierte sich TiVo auf den Vertriebsweg über den Einzelhandel. Die von TiVo angebotenen Digital Video Recorder (DVRs) zeichnen Fernsehsendungen auf einer Festplatte auf und erlauben den Nutzer unter anderem Live-Aufzeichnungen zu unterbrechen und Werbeeinblendungen zu überspringen. TiVo-Kunden zahlen für diesen Service monatlich rund 13 US-Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...