Tiscali zieht sich zurück

Montag, 9. August 2004 08:54

Der drittgrößte Internet-Zugangsanbieter Europas Tiscali (WKN: 928860<TIQ.FS>) will sich künftig auf seine Kernmärkte konzentrieren und sich daher aus Österreich, Dänemark, Spanien und der tschechischen Republik zurückziehen. Damit endet gleichzeitig der aggressive Expansionsdrang des italienischen Internet-Providers, der in den vergangenen Jahren nicht zuletzt durch Übernahmen gewachsen war.

Überraschend kommt der Rückzug nicht, wurde in den Medien bereits zu Beginn des Jahres über einen weiteren Rückzug von Tiscali in Teilmärkten diskutiert. Noch im Mai 2003 übernahm Tiscali den österreichischen Provider EUnet, doch aus Österreich will sich das Unternehmen nunmehr auch zurückziehen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...