Tiscali will in die Gewinnzone

Montag, 30. Juli 2001 17:00

Tiscali SPA (WKN: 928860<TIQ.FSE>): Der italienische Internet-Service-Provider Tiscali strebt nach nach Abschluss der Aufbauphase in Deutschland jetzt die Gewinnzone für das Unternehmen an. Bereits im kommenden Jahr will man in Deutschland schwarze Zahlen schreiben. "Ziel ist es, im ersten Quartal 2002 in Deutschland im operativen Geschäft die Gewinnzone zu erreichen", sagte Deutschlandchef Carl Mühlner in einem Interview mit der Zeitung "Welt am Sonntag".

Geplant ist ein eigenes Flatrate-Angebot für den Breitbandzugang, das im kommenden Herbst auf den Markt gebracht werden soll. Wettbewerber von Tiscali sind vor allem AOL und T-Online. Tiscali ist nach eigenen Angaben mit 1,84 Millionen aktiven Kunden der viertgrößte Internet-Provider in Deutschland. (huy)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...