Tiscali weiter auf Akquisitionskurs

Dienstag, 21. August 2001 14:03

Tiscali SPA (WKN: 928860<TIQ.FSE>): Der italienische Telekom- und Portalbetreiber Tiscali plant nach Aussagen seines Gründers und CEOs Renato Soru weitere Firmenkäufe in Europa. Besonders in Spanien und Großbritannien ist das Unternehmen an ISPs interessiert. Dabei wird Tiscali nicht mehr seine Aktien als Akquisitionsmittel verwenden, sondern einen Teil seiner Cashvorräte benutzen. Auf diesem Kurniveau seien die Aktien keine gute Währung, so der CEO.

Desweiteren wurde am Dienstag bekannt, dass die Lock-Up Periode für die Tiscali Aktien, die sich durch die Übernahme von LibertySurf nun im Besitz von Kingfisher PLC und Europ@web befinden, aufgehoben wurde. Bisher war vorgesehen, dass ein Drittel der Aktien am 16. Juli verkauft werden durfte, ein Drittel am 7. September und ein Drittel am 16. Dezember. Das Unternehmen wird eine Wandelanleihe für institutionelle Investoren begeben, um die Auswirkungen der Beendigung des Lock-Ups zu entschärfen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...