Time Warner mit Gewinnrückgang

Mittwoch, 28. Juli 2004 15:39

Der weltweit führende Medienkonzern Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NAS>, WKN: 592629<AOL.FSE>) muss im vergangenen zweiten Quartal zwar einen Gewinnrückgang von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr hinnehmen, kann aber dennoch die Erwartungen der Analysten übertreffen.

So meldet die Mediengruppe einen Umsatzzuwachs von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 10,9 Mrd. US-Dollar. Dabei erwirtschaftete die Muttergesellschaft von Warner Bros und AOL einen Nettogewinn von 777 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 1,06 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Analysten hatten diesbezüglich nur mit Einnahmen von 10,44 Mrd. Dollar und mit einem operativen Gewinn von 15 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Der Online-Dienst AOL verlor erneut zahlreiche Mitglieder. So schwand die AOL-Mitgliederzahl um weitere 668.000 Nutzer gegenüber dem ersten Quartal auf nunmehr 23,4 Mio. Kunden. Die Umsätze durch Online-Werbung konnten allerdings um 23 Prozent gesteigert werden. Die Einnahmen aus dem Film- und TV-Geschäft kletterten dank Kino-Hits, wie „Harry Potter“ und „Herr der Ringe“ um zwölf Prozent.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...