Tibco verfehlt Erwartungen – Aktien unter Druck

Freitag, 20. Juni 2003 09:27

Der US-Softwarespezialist Tibco Software (Nasdaq: TIBX<TIBX.NAS>, WKN: 924325<TBO.FSE>) bleibt im vergangenen zweiten Fiskalquartal hinter den Schätzungen der Analysten zurück, stellt aber gleichzeitig höhere Umsatzerlöse in Aussicht. Tibco-Aktien reagieren nachbörslich mit deutlichen Kursverlusten auf die vorgelegten Zahlen.

So berichtet die Gesellschaft für das vergangene Quartal von einem operativen Verlust von 560.000 Mio. US-Dollar oder einem ausgeglichenes Ergebnis auf pro Aktie-Basis. Im Vorjahr musste das Softwarehaus noch ein Minus von 56 Mio. Dollar oder 27 Cent je Aktie hinnehmen. Die Umsatzerlöse schwanden von 64,1 Mio. US-Dollar im Jahr zuvor, auf 61,5 Mio. Dollar im Berichtszeitraum. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte das Unternehmen die Gewinnerwartungen der Analysten, welche im Vorfeld mit einem Nettogewinn von einem Cent je Aktie gerechnet hatten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...