THQ übertrifft die eigene Prognose

Freitag, 28. Oktober 2005 16:33

AGOURA HILLS (KALIFORNIEN) - Der US-Hersteller von elektronischen Spielen, THQ Inc. (Nasdaq: THOI<THOI.NAS>, WKN: 885593<THQ.FSE>), vermochte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres die eigenen Prognosen zu übertreffen. Ein Minus stand aber trotzdem zu Buche.

Demnach wurde im Berichtszeitraum ein Verlust von 1,4 Mio. US-Dollar oder zwei Cent je Aktie verbucht. Die Prognose sagte hier sieben Cent Defizit je Unternehmensanteil voraus. Noch im Vorjahr hatte das Minus bei 6,4 Mio. Dollar (elf Cent/Aktie) gelegen. Der Umsatz belief sich auf 142,7 Mio. Dollar nach 96,3 Mio. Dollar im Jahr zuvor.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...