THQ leidet unter Kaufzurückhaltung

Freitag, 28. Juli 2006 00:00

AGOURA HILLS (KALIFORNIEN) - Der US-Videospielhersteller THQ Inc. (Nasdaq: THQI<THQI.NAS>, WKN: 885593<THQ.FSE>) hat unter der derzeitigen Investitionszurückhaltung der Konsolenfans zu leiden. Einfacher Grund: Alle warten auf die Playstation 3 von Sony. So musste THQ im ersten Quartal 2007 einen Verlust ausweisen.

Genau belief sich das Minus auf 12,1 Mio. Dollar bzw. 19 Cent je Aktie. Noch im Vorjahr summierte sich das Defizit auf vier Mio. Dollar. Der Umsatz lag indes über den Erwartungen. 138,8 Mio. Dollar verbuchte THQ hier und damit 19,2 Mio. Dollar weniger als im Vorjahr. Aktuell machten sich aber die Spiele-Bestseller „Cars“ und „MotoGP“ positiv bemerkbar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...