Texas Instruments rechnet mit höheren Umsätzen

Mittwoch, 10. September 2003 08:54

Der weltweit führende Mobilfunkchip-Hersteller Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 531090<CDT.FSE>) sieht für das laufende dritte Quartal höhere Umsätze, nachdem sich die Nachfrage im Handy-Markt weiter erholt. Allerdings bleibt der Halbleiterspezialist zurückhaltend, was die Gewinnschätzungen für das laufende Quartal angeht.

So geht das in Dallas ansässige Unternehmen nunmehr von Einnahmen zwischen 2,39 und 2,49 Mrd. US-Dollar aus, nachdem Texas Instruments (TI) zuvor Umsatzerlöse zwischen 2,29 und 2,49 Mrd. US-Dollar in Aussicht stellte. Diesbezüglich will TI einen Nettogewinn von sieben bis neun US-Cent je Anteil realisieren, wobei Erlöse in Höhe von 13 US-Cent je Aktie aus dem Verkauf von 24,7 Mio. Micron Technology-Aktien unberücksichtig bleiben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...