Texas Instruments - neue Handy-Chips

Dienstag, 29. November 2005 09:33

DALLAS - Der weltweit führende Mobilfunkchipentwickler Texas Instruments (NYSE: TXN<TXN.NYS>, WKN: 852654<TII.FSE>) hat gemeinsam mit der japanischen NTT DoCoMo zwei neuartige Handy-Chipsätze entwickelt, welche den nächsten Schritt in der 3G-Mobilfunktechnik begründen sollen. Der Chipsatz basiert auf der Technik W-CDMA, ein Standard der eine erweiterte Unterstützung für Mobile-Video und Internet bietet und zunehmend in Europa und Asien an Gewicht gewinnt.

Details zum neuen OMAPV2230-Chipsatz wollen die beiden Firmen heute in Tokio bekannt geben, wobei entsprechende Mobilfunktelefone mit dem neuen TI-Chipsatz im Jahr 2006 auf den japanischen Markt kommen sollen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...